Dein Trekking-Schlafsack braucht besondere Pflege , um seine Isolierleistung über lange Zeit zu erhalten. Bei all den nachfolgenden Tipps solltest Du trotzdem zuerst immer den Reinigungshinweisen des Herstellers folgen.

 

Pflege während der Trekking Tour

Gute Pflege beginnt bereits, wenn Du unterwegs bist. Stopfe Deinen Schlafsack in den Komprimierbeutel! Rollen oder Zusammenfalten schadet der Daunen- bzw. Kunstfaserstruktur. Außerdem ist es deutlich anstrengender einen zusammengerollten in den Komprimierbeutel zu packen.

Wenn Du länger unterwegs bist, solltest Du darauf achten Deinen Schlafsack regelmäßig zu lüften, so vermeidest Du schlechte Gerüche und erhältst die Bauschfähigkeit des Materials

 

Pflege nach der Trekking Tour

Zuhause solltest Du Deinen Schlafsack nicht in einen Komprimierbeutel zwängen. Packe ihn in einen Beutel, der genug Platz bietet, so dass das Füllmaterial nicht zu sehr zusammengedrückt wird. Nur so lässt sich die Bauschfähigkeit, und somit die Isolierwirkung des Schlafsacks lange erhalten.

Wasche Deinen Schlafsack nur, wenn es absolut notwendig ist. Reinige verschmutzte Stellen lieber per Hand. Geht es nur um den Geruch, solltest Du den Schlafsack lediglich lüften.

Bedenke: jede Wäsche vermindert die Isolierfähigkeit !

 

Schlafsack waschen

Wenn Du Deinen Schlafsack waschen musst, solltest Du zunächst alle kaputten Stellen am Außenmaterial verschließen.  So verhinderst Du ein weiteres Aufreißen. Schließe alle Reißverschlüsse und Druckknöpfe und drehe den Schlafsack auf links.

Eine Handwäsche ist deutlich schonender als eine Maschinenwäsche und daher zu bevorzugen.

 

Daunenschlafsack waschen

Lasse zunächst  lauwarmes Wasser in Deine Badewanne ein. Gebe nun spezielles Daunenwaschmittel(!) hinein und verteile es. Danach tunkst Du den Schlafsack vorsichtig ins Wasser und massierst das gelöste Waschmittel langsam in den Schlafsack ein.

Der nächste Schritt ist das Ausspülen des Schlafsacks mit kaltem Wasser. Das machst Du solange, bis nichts mehr schäumt. Dann kannst Du den Schlafsack auch schon wieder zum Trocknen beiseite legen

Bedenke, dass ein Daunenschlafsack nach einer Wäsche ca. 14 Tage zum Trocknen braucht.

 

Jetzt lesen:  Sturm und Regen im Fjell! Film Teil 2

Kunstfaserschlafsack waschen

Der Kunstfaser-Schlafsack ist relativ pflegeleicht. Entweder kannst Du so wie bei einem Daunenschlafsack vorgehen (nur mit Kunstfaserwaschmittel) oder Du lässt Deine Waschmaschine die Arbeit machen.

Stelle die Maschine bei 30°C auf Schonwaschgang und verwende ein Kunstfaser- oder Feinwaschmittel. Danach solltest Du den Schlafsack wieder mit kaltem Wasser auswaschen.

Verwende auf keinen Fall einen Weichspüler! Das ist Gift für Deinen Schlafsack.

 

Schlafsack trocknen lassen

Lege Deinen Trekking-Schlafsack zum Trocknen am besten quer auf einen Wäscheständer. Vermeide es den Schlafsack aufzuhängen, da so die Füllung verrutscht.

Auch direkte Sonneneinstrahlung sollte vermieden werden. Ein Wäschetrockner kann äußerst schonend eingesetzt werden. Wenn der Schlafsack nach ein paar Tagen abgetropft ist, kannst Du  ihn bei maximal  30 °C trocknen.

Hinterlasse einen Kommentar