Wenn Du vor hast eine längere Trekkingtour durch Norwegen oder sogar ganz Skandinavien zu machen, dann solltest Du unbedingt vorher eine DNT – Mitgliedschaft abschließen. Jedoch weißt Du vermutlich gar nicht, wer oder was der DNT ist.

 

DNT ist die Abkürzung von „Den Norske Turistforening“, das ist eine norwegische Organisation, die Dir deine Trekkingtour zu einem unvergesslichen Abenteuer werden lässt. Denn der DNT bietet Dir die Möglichkeit an einzigartigen Orten in einer der 480 in Norwegen zur Ruhe zu kommen und nach stundenlangem Wandern durch die traumhafte Wildnis Norwegens, vor dem Ofen wieder zu Kräften zu kommen. Es gibt unter anderem entlang des Nordkalottleden traumhafte Hütten, bei denen Du das Gefühl haben wirst im Paradies gelandet zu sein.

DNT-Trekking-Logo-Norwegen

 

Zutritt zu diesen Hütten bekommst Du durch den DNT – Schlüssel, den man bei Abschluss einer Mitgliedschaft gegen eine Kaution in Höhe von 20 Euro erhält.

Diesen braucht man UNBEDINGT,da alle DNT-Hütten mit einem Schloss versperrt sind! Ein anderer Vorteil der DNT – Mitgliedschaft ist, dass diese auch vom schwedischen STF anerkannt wird, so dass man dort auch nur den Mitgliedertarif zahlen muss. (Andersherum ebenso)

 

Alle Hütten, auf die wir auf unserer Trekkingtour entlang des Nordkalottleden getroffen sind, waren bestens ausgestattet. Es gibt meist 2-3 Hütten an einem Ort, jede verfügt über ca. 10 Betten. Zudem gibt es eine Küche mit einem Gasherd, einen kleinen Ofenund mehrere Sitzgelegenheiten. Die Schränke sind bis oben hin gefüllt mit Gläsern, Tassen, Schüsseln, Tellern, Pfannen, Töpfen und alles, was man sonst noch zum Kochen benötigt. Wenn man Glück hat, findet man in den Schränken auch etwas Essbares, das andere Wanderer freundlicherweise zurückgelassen haben – Das ist aber keine Einbahnstraße ;

Jetzt lesen:  Wie das Abenteuer begann - Ein Outdoor Plädoyer

Teekanne-Kaffeekanne-Huette-DNT-NorwegenAußerdem sind Wassereimer vorhanden, eine kleine Karte in der Hüttenmappe zeigt Dir, wo genau Du die nächste Wasserquelle finden kannst. In einer separaten gibt es in der Regel 2 Toiletten, die sich in einem Holzschuppen befinden, in diesem wiederum gibt es genügend trockenes Holz, um die Hütte ordentlich warm zu bekommen (und das vermutlich für Jahre).

 

Preise

Die Preise, für diese wunderbar ausgestatteten DNT-Hütten, sind relativ gering und eine Mitgliedschaft kann sich schon nach der 3. Übernachtung in einer der Hütten lohnen.

Die Preise sind nach Altersgruppen unterteilt, so kostet ein Jahresbeitrag im Jahr 2016 für Erwachsene ca. 75€, für Jugendliche im Alter von 19-26 Jahren ca. 39€, für Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren ca. 22€, für Kinder zwischen 0 und 12 Jahren  ca. 14€ und Senioren ab 67 Jahren zahlen um die 59€, natürlich können die Preise aufgrund des Wechselkurses zwischen Kronen und Euro immer ein wenig variieren.

DNT-Schluessel-Mitgliedschaft-Norwegen-Wandern

In den DNT-Hütten fällt dann zusätzlich pro Nacht ein Betrag zwischen 7 und 23€ an,(Je nach Region und Alter) diesen bezahlst Du mit einem Zahlschein, der ausgefüllt werden muss und dann in eine Art Briefkasten-Safe geworfen wird. Am Ende der Saison wird dieser Briefkasten von Mitarbeitern des DNT geleert und der Betrag wird von Deinem Konto abgebucht. Das System beruht also auf Vertrauen. Die Mitgliedschaft läuft immer bis zum Ende des Jahres und endet dann automatisch.

Regeln vor Ort

Zudem gibt es verschiedene Regeln, die Du vor Ort beachten solltest:

Zum einen musst Du, sobald Du die Hütte betrittst und weißt, dass Du die kommende Nach dort verbringen wirst – deinen Namen, deine DNT-Mitgliedsnummer und deine Adresse in das dort liegende Hüttenbuch, eintragen.

Jetzt lesen:  Abenteuer Lappland IV – Hüttenzauber auf dem Nordkalottleden
Daertahytta-Daertahuette-Norwegen-Nordkalottleden-DNT
Auch wenn man nur schwer aus dem Staunen rauskommt – nie vergessen sich ins Hüttenbuch einzutragen!

Bevor Du das nicht getan hast, besteht kein Recht die Nacht dort zu verbringen. Manchmal kann es sein, dass das Wetter nicht mitspielt, und Du deshalb nicht wie geplant weiter wandern kannst, sondern eine weitere Nacht auf der Hütte verbringen musst. Dem spricht solange nichts entgegen, bis alle Betten „ausgebucht“ sind.

Sollte dies der Fall sein, muss (offiziell) derjenige die Hütte verlassen, der dort schon am längsten war. Oftmals kann man solche Situationen unkompliziert lösen, auf dem Boden oder einer Sitzbank ist immer noch ein Plätzchen frei. Die Sitzbänke sind teilweise so bequem, dass wir nach einem anstrengenden Tag beim Lesen oder Essen auf Ihnen eingeschlafen sind. 🙂

Trotzdem würde ich gerade bei längeren Touren empfehlen ein mitzunehmen.

Goldahytta-Goldahuette-Wandern-Trekking-Norwegen

DNT Mitgliedschaft beantragen

So kannst Du Deine Mitgliedschaft beantragen: Zum einen gibt es die Möglichkeit, dass Du direkt über die Internetseite in Oslo Mitglied wirst, hierbei bekommst Du den Ausweis entweder per Post zugesendet, was ungefähr 2 Wochen dauern kann oder Du lässt Dir deine Mitgliedsnummer per E-Mail zusenden.

Außerdem kannst Du in verschiedenen bewirtschafteten Hütten während deiner Trekkingtour oder vorher in DNT – Touristeninformationsbüros, zum Beispiel in Bergen, Trondheim, Tromsø und vielen weiteren Städten, eine Mitgliedschaft abschließen. Dort bekommst du Deinen Mitgliedsausweis sofort ausgestellt.

 

Huetten-Skandinavien-Norwegen-DNT-trekking
Es gibt meist mehrere Hütten an einem Ort – trotzdem kann der Platz auch mal eng werden.

 

Fazit

Ohne den DNT und die Arbeit der vielen Helfer wäre unsere Trekkingtour bei weitem nicht so angenehm geworden. Die Hütten sind echte „Wohlfühlorte“ und doch relativ günstig. Wer zum Trekking nach Norwegen aufbricht sollte also unbedingt dem DNT beitreten, es lohnt sich!

Liebe Grüße,

Celine

Hinterlasse einen Kommentar