Die erste Kleidungsschicht des Zwiebelprinzips wird direkt am Körper getragen und sollte somit sehr bequem sein. Ihre Aufgabe ist es Feuchtigkeit beim Wandern von der Haut weg zu transportieren und die Temperatur zu regulieren. Sie möglichst wenig Geruch annehmen; Je länger Du unterwegs bist, desto wichtiger wird dieses Kriterium. Meist fällt die Entscheidung zwischen Merinoshirt und Funktionsshirt.

 

T-shirt oder Hemd?

Um Temperatur und Feuchtigkeit ordentlich regulieren zu können, sollte die 1. Schicht der Outdoorbekleidung eng am Körper anliegen. Daher solltest Du auf zu weite Klamotten als Base-Layer verzichten. Enganliegende Unterwäsche oder T-shirts sind meiner Meinung nach die beste Wahl.

Ich bevorzuge, wenn es temperaturtechnisch möglich ist, kurzärmlige T-shirts beim Trekking. Diese liegen an den wichtigsten Stellen eng an und bieten dennoch genug Bewegungsfreiheit.

 

MerinoShirt vs Funktionsshirt vs. Baumwolle

Mittlerweile kommt es einem so vor, als würde jeden Tag  neue „Funktionsunterwäsche“ auf den Markt gebracht werden. Eine besser und teurer als die andere. Meistens ist das Resultat dann aber enttäuschend. Stellen wir einmal Baumwolle, Funktionsunterwäsche und Merinowolle gegenüber:

 

Die gute, alte Baumwolle

Ich schätze mal ein Großteil Deiner Kleidung besteht zumindest zu einem Teil aus diesem Material. Fürs Trekking ist es allerdings eher ungeeignet, da Baumwolle die Feuchtigkeit aufsaugt. Dadurch wird Deine Kleidung schwer und das Tragegefühl unangenehm. Außerdem ist Baumwolle nicht reiß- oder scheuerfest. Du wirst also nicht lange Spaß an einem Wander T-shirt aus Baumwolle haben.

Baumwolle, Merinoshirt

Funktionsshirt

Die künstlichen Funktionsshirts haben einen großen Vorteil: Sie leiten die Feuchtigkeit weiter und können die Temperatur gut regulieren. Solche Funktionsshirts sind meines Erachtens nach aber eher für kurze Touren geeignet, denn es gibt einen großen Nachteil: sie stinken. Das wird vor allem auf mehrtägigen Trekkingtouren nervig, für Sie und besonders für andere. Da kannst Du Dein Funktionsshirt noch so häufig im Fluss waschen, irgendwann geht der Geruch nicht mehr raus.

Jetzt lesen:  Hardshelljacke - So viele Lagen muss sie haben

 

Merino Shirt

Ein Merino Shirt erkennt man meist schon am höheren  Preis, der gut und gerne bei 70€ liegen kann. An dieser Stelle solltest Du noch nicht enttäuscht wegblicken, denn wie ich Dir gleich noch zeigen werde, lohnt sich diese Investition!  Als Anbieter hat sich hier vor allem die neuseeländische Firma Icebreaker durchgesetzt. Aber was ist so besonders an der Merinowolle?

icebreaker-tech-lite-s-s-crewe-wellington-in-awe-t-shirt

1. Ein MerinoShirt stinkt nicht

Durch die raue Oberflächenbeschaffenheit der Wolle können sich die für den Geruch verantwortlichen Bakterien nur schwer halten. Das Material stinkt somit auch nach mehrtägigem Tragen nicht. Da freuen sich auch Deine Trekkingpartner.

2. Hoher UV-Schutz

Durch ihre feine Struktur bietet Merinowolle von Natur aus einen UV-Schutzfaktor von 50, da können auch Kunstfasern nicht mithalten.

3. Regulation

Ein Merinoshirt (wie dieses hier) verfügt über eine sehr gute Wärmeregulation. Auch Feuchtigkeit bereitet  keine Probleme, denn während das Faserinnere Wasserdampf speichert, stößt die Außenseite Wasser ab. Die Wolle ist somit schnelltrocknend und fühlt sich so gut wie nie feucht an. Die einzigartige Struktur sorgt außerdem dafür, dass das Material wärmt und nicht knittert.

4. Nachteil

Das einzige Problem ist in meinen Augen die Reißfestigkeit. Wenn Du durch Dornbüsche wanderst, solltest Du Dir etwas drüberziehen. Auch die Reibestellen des Rucksacks können mit der Zeit zu kleinen Löchern führen. Ich für meinen Teil hatte damit jedoch noch nie Probleme und jedes einzelne Merinoshirt ist heute noch einwandfrei!

 

Fazit: Merinoshirt oder Funktionsshirt

Meine persönliche Empfehlung lautet daher:

 

ICEBREAKER - Tech Lite S/S Crewe

75,95
ICEBREAKER - Tech Lite S/S Crewe
9

Material

10/10

    Schnitt

    9/10

      Robustheit

      8/10

        Geruchsresistenz

        10/10

          Pros

          • Geruchsresistent
          • Relativ Robust
          • Gutes Klima
          • Toller Look

          Cons

          • relativ(!) hoher Preis gegenüber anderen Materialien

          Hinterlasse einen Kommentar